Allgemein Weihnachts- und Neujahrsgruß der SPD im Landkreis Landshut

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserer Arbeit im Landkreis Landshut. Unsere SPD-Gemeinderäte, Kreisräte und unsere SPD-Mitglieder sind auf allen Ebenen für Sie als Ansprechpartner tätig. Wir setzen uns dafür ein, dass in unserem wirtschaftlich starken Landkreis die sozialen Belange berücksichtigt werden.

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest, Zeit für Ruhe und Besinnlichkeit und für das Neue Jahr Gesundheit und ein friedliches Miteinander.

Veröffentlicht von SPD Landkreis Landshut am 21.12.2018

 

Arbeitsgemeinschaften Viele Politik-Infos aus erster Hand

 Rita Hagl-Kehl und Ruth Müller referierten bei den SPD-Senioren

Veröffentlicht von SPD Landkreis Landshut am 10.12.2018

 

Umwelt Wir wollen nicht auf dem Atommmüll sitzen bleiben

SPD-Kreisverband unterstützt die Petition der Gemeinde Niederaichbach

Veröffentlicht von SPD Landkreis Landshut am 04.12.2018

 

Die SPD-Senioren besichtigten auch die Schul-Werkstätten, wo Studiendirektor Alexander Wald (rechts) informierte Arbeitsgemeinschaften Unterrichts-Ausstattung muss zeitgemäß bleiben

SPD-Senioren besuchten Berufsschule I – Hoher Schulstandard beeindruckte

Veröffentlicht von SPD Landkreis Landshut am 13.11.2018

 

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig trug sich ins Goldene Buch des Marktes Altdorf ein Presse Das Vertrauen in den sozialen Staat stärken

Natascha Kohnen und Manuela Schwesig fordern  mehr Chancen und Unterstützung für Frauen und Familien

„Statt Schwarz.Weiß-Debatten sind besonnene Diskussionen in unserem Land notwendig“, erklärte die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig aus Mecklenburg-Vorpommern unter Hinweis auf die aktuellen Vorfälle in Chemnitz. Dabei rief sie alle Demokraten dazu auf, den gemeinsamen Grundkonsens nicht in Frage stellen und hierbei Ausländer-Hetze, Hitler-Grüße und Nazi-Parolen grundsätzlich nicht zulassen zu wollen. Trotzdem müssen die im Osten Deutschlands ausgeprägteren Ängste und Sorgen der Bürger wegen der Immigration ernst genommen werden.

Veröffentlicht am 10.11.2018

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 869223 -