Windkraftanlage Pfettrach - Bürger wollen mehr Information vom Landkreis

Presse

Intensive Diskussionen am Ort der geplanten Windkraftanlage

Der Einladung der Fraktion SPD-Parteilose Wähler folgten ca. 80 Bürgerinnen und Bürger. Nach einem kurzen Fußmarsch von Pfettrach zum Grundstück auf dem das Windrad errichtet werden soll, standen die Ängste und Sorgen der Bürger im Mittelpunkt. Besonders erfreut zeigten sich 2. Bürgermeister Georg Wild und Martkgemeinderat Hans Seidl, die das Gespräch moderieten, dass auch 1. Bürgermeister Helmut Maier der öffentlichen Einladung  gefolgt sei. 

In zahlreichen Wortmeldungen wurde deutlich, dass es den Einwohnern völlig unklar sei, wie das Landratsamt Landshut eine Genehmigung für die WEA Pfettrach erteilen konnte, ohne dass die erforderlichen Zuwege und Ableitungstrassen vorhanden sind. Ebenso wollten die Bürger wissen, warum die 10H-Regelung nicht hier in Pfettrach Anwendung findet. Hier sind einige Anwesende an einer rechtlichen Überprüfung interessiert.  Dabei verwies Bürgermeister Helmut Maier darauf,  dass nicht der Markt Altdorf Vorhabensträger sei, sondern der Landkreis Landshut. Deshalb soll in der Infoveranstaltung am 26.07. um 19 Uhr im Bürgersaal Altdorf auch der Landrat oder ein fachkundiger Vertreter anwesend sein, forderten die Bürger.  Bürgermeister Wild lobte die konstruktiven Fragen und Beiträge der Bürger, deren Sorgen und Ängste ernst genommen werden müssen. Ebenso wurde von den Anwesenden auch eine klare Positionierung des 1. Bürgermeisters für oder gegen die WEA Pfettrach gefordert.

 
 

WebsoziCMS 3.7.9 - 842659 -