Kreistagsfraktion SKIDATA verschafft weltweit Zugang

SPD-Kreistagsfraktion informierte sich bei Firmenbesuch in Altdorf

Im Altdorfer Industriegebiet ist mit der SKIDATA Deutschland GmbH ein Tochterunternehmen ansässig, das zur weltweit tätigen SKIDATA gehört. Die SPD-Kreistagsfraktion besuchte auf Einladung von Geschäftsführer Ralf Klomp und Vertriebsleiter Jörg Wolters die neu umgebauten Räumlichkeiten des innovativen Unternehmens.

Veröffentlicht von SPD Landkreis Landshut am 31.03.2017

 

Bei der Spendenübergabe: (v. l.) Dietmar Franzke, Gabi Heinze, Anja König, Hans Seidl, Michaela Grashei und Ruth Müller Allgemein „Großes Zeichen der Solidarität“

Gemeinderat Hans Seidl spendete 1111 Euro der AWO

„Wir werden Deine große Spende von 1111 Euro für die Migrations-beratung und Flüchtlingshilfe im AWO-Mehrgenerationenhaus verwenden“. Mit diesen Worten bedankte sich Michaela Grashei, Geschäftsleiterin beim AWO-Kreisverband Landshut, beim Spender Hans Seidl, der damit wieder ein großes Zeichen der Solidarität gesetzt hat. Gerade jetzt, so der Pfettracher Marktgemeinderat, steht der gesellschaftliche Zusammenhalt vor einer großen Bewährung.

Veröffentlicht am 28.03.2017

 

Die vier Erstplatzierten mit Schirmherr 2.Bürgermeister Georg Wild, dem Turnierleiter Hans Seidl und Hans Wagner Allgemein Die „Schafkopfer“ trumpften auf

Walter Nevihosteny vor Horst Janker und Josef Sehofer

Beim elften Preisschafkopf-Turnier, das der SPD-Ortsverein am Sonntag im DJK-Sportheim veranstaltete, trumpfte diesmal mit Walter Nevihosteny aus Altdorf ein schon altbekannter Kartenspieler kräftig auf. Er erzielte 121 Punkte. Viel Glück und gute Karten gehören nun einmal dazu, um bei diesem altbayerischen Spiel den ersten Platz erreichen zu können. 

Veröffentlicht am 18.03.2017

 

v.l. Michael Kapfhammer, Christel Engelhard, Filiz Cetin, Ruth Müller, Anja König, Hans Seidl und Hans Wagner Presse Eine ausgeprägte Sachpolitik ist immer gefragt

SPD informierte über die Kommunal- bis hin zur Bundespolitik – Zunehmende Armut

„Die aktuelle Stimmung und die Umfragewerte sind noch keine Stimmen an der Wahlurne“. Mit dieser Aussage beschrieb Hans Wagner den derzeitigen „Rückenwind“, den die Sozialdemokraten durch die Nominierung von Martin Schulz als Kanzlerkandidaten verspüren. Der SPD-Ortsvorsitzende gab hierbei zu verstehen, dass noch viel Überzeugungsarbeit bis zur Bundestagswahl zu leisten sei. Im Verlauf dieser „Aschermittwoch-Veranstaltung“ spannten mehrere Redner auch einen Bogen von der Kommunal- bis hin zur Bundespolitik.

Veröffentlicht am 18.03.2017

 

Kreistagsfraktion Netzwerkreport Nr. 194

Kreisausschuss-Sitzung vom 13.03.2017

Veröffentlicht von SPD Landkreis Landshut am 13.03.2017

 

WebsoziCMS 3.4.9 - 760345 -